Auf den Spuren des Faschismus in Bozen

Auf den Spuren des Faschismus in Bozen

Sogym Bozen trifft MS Blumau

Am Mittwoch, den 7. Februar, bekam die Klasse S 4A Besuch von der 3B der Mittelschule Blumau. Nach einem Kennenlernen in der Klasse und einem Rundgang durch unsere Schule waren wir in Bozen unterwegs. Ziel war es, den Mittelschülerinnen und -schülern vor Augen zu führen, wie sich Bozen im 20. Jahrhundert durch Faschismus und Nationalsozialismus verändert hat.

Los ging es also mit einer gemeinsamen Jause, bei der wir uns ein wenig kennen lernen konnten. Danach starteten wir in Kleingruppen, welche von den Schülerinnen und Schülern der S 4A geleitet wurden, auf eine Entdeckungsreise durch die Geschichte der Stadt Bozen. Da wir uns im Unterricht ausgiebig mit der Geschichte Südtirols im 20. Jahrhundert beschäftigt haben, konnten wir den Jugendlichen vieles erklären. Wir führten sie zunächst durchs Dokumentationszentrum beim Siegesdenkmal. Dann wurden auch andere faschistische Bauten wie z. B. das Gericht, die Wohnbauten in der Venediger Straße und das Gebäude der Eurac betrachtet und besprochen.

Durch dieses Projekt gelang es den Schüler/-innen der S 4A den Mittelschüler/-innen einige Fakten aus der Geschichte mitzugeben und selbst die Geschichte auf kreative Weise zu wiederholen.

  • Auf den Spuren des Faschismus in Bozen
  • Auf den Spuren des Faschismus in Bozen